Rollstuhlrugby

Rollstuhlrugby (engl. Wheelchair rugby) ist eine Mannschaftssportart für Athleten, die an mindestens drei Gliedmaßen eingeschränkt sind. Rollstuhlrugby wurde in den späten 1970ern in Kanada entwickelt, wird heutzutage in über zwanzig Ländern in der ganzen Welt gespielt und ist eine paralympische Sportart. In Kanada wurde es zunächst Murderball genannt.

In den USA wurde es dann Quad Rugby genannt. In den späten 1980ern wurde der Sport außerhalb der Vereinigten Staaten offiziell in Rollstuhlrugby umbenannt. Es ist ähnlich dem herkömmlichen Rugby und wird mit einer Art Volleyball gespielt. Von Kanada aus verbreitete es sich weiter nach den USA und über England nach Deutschland.

Quelle Wikipedia

Rolli-World unterstützt und fördert:

Das Rollstuhlrugby–Team TSV Milbertshofen Munich Rugbears

und

das Rollstuhlrugby–Team Sportfreunde Illerrieden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz / Haftung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz / Haftung.
Akzeptieren